Susanne (Alt) - Mundwerk - a cappella

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Susanne (Alt)

Über uns
Alt
Susanne Mörtl
susanne@mundwerk.biz
Kurz-Biografie

  • 1972 - 1978: Klassische Gitarre
  • 1996 - 2000: D`a Chor Kulturladen West, München
  • Seit 2004: Gesangsunterricht bei Michael Kilian, München
  • 2000 - 2007: Klavierunterricht
  • Seit 2007: Mundwerk, München
Biografie

Meine Familie
Singen gehörte in meiner Familie zum Alltag. Bei unzähligen Ausflügen in die Berge verkürzten meine Eltern die Autofahrten durch Kanons und alle zur Verfügung stehenden Lieder, die grundsätzlich nicht einstimmig gesungen werden durften. Zu Weihnachten wurden Krippenspiele einstudiert und einem illustren Publikum (meinen Eltern und Großeltern) dargebracht. Meine Eltern brachten zu allen passenden und unpassenden Gelegenheiten Arien zum Vortrag und – mal ehrlich – ein Vater, der einen jeden Abend mit einem munteren „Aus der Jugendzeit“ zu Bett bringt… das prägt nachhaltig.

Instrumentelle Früherziehung
Bis die Prägung so weit war, habe ich mich instrumental in unterschiedlichen Disziplinen versucht. Die obligatorische Blockflöte tauschte ich gegen die Geige (ein nachträglicher Dank an alle unfreiwilligen Zuhörer), die ich erfolg- und lustlos ein Jahr lang gemeinsam mit meinem Vater immer Sonntags vor dem Mittagessen quälte. Zur Leidenschaft wurde die Gitarre. Mehrere Jahre klassischen Unterrichts ließen mich eine bescheidene Virtuosität erlangen, die ich vor dem nämlichen illustren Publikum (siehe oben) oder auf Schülerkonzerten zum Besten gab. Den vorerst größten musikalischen Traum erfüllte ich mir mit einem Klavier, für das ich – schon erwachsen – endlich genug Platz hatte und mir den Unterricht leisten konnte.

D`a Chor Kulturladen West
Nach zwei Studiengängen und einem spannenden Aufenthalt auf dem Lande (drei Jahre kontemplativer Langeweile) kam ich endlich zurück in die Stadt und versuchte es im Chor des Kulturladen West mit dem Singen. Und das war es endlich… In Akkorden schwelgen, Harmonien klingeln hören, die eigene Stimme im Klang mit anderen – ein berauschendes Gefühl.

Unter Gleichgesinnten
Wiederum einige Zeit später verließ ich mit drei Gleichgesinnten den großen Chor, um uns in kleiner Besetzung (Sopran, Alt, Tenor, Bass) an jazzigen und popigen Stücken zu versuchen. Um dieser stimmlichen Herausforderung gewachsen zu sein suchte und fand ich einen Lehrer (danke, Michael), der mir das Instrument Stimme in all seinem Facettenreichtum („Schultern runter, Stütze und hoch denken“, gelle Olli) nahe bringt.

Mundwerk
Um zum Punkt zu kommen… Die lange Suche nach einem Ensemble, dass die Musik gleichermaßen liebt und bereit ist für musikalische Erfolge zu arbeiten, fand Anfang 2007 ihr Ende. Ich bewarb mich bei Mundwerk („Sind die nicht viel zu gut???“), sang mit zitternden Knien vor („Geht das auch ohne Vibrato?“) und lernte drei Männer kennen, mit denen ich auf Anhieb in (musikalischen und persönlichen) Harmonien schwelgen konnte. Bis April erfüllte ich die „Frauenquote“. Jetzt sind wir mit unserem Sopran Birgit komplett. Wir haben viel vor, ich freue mich darauf.
"Susanne ist eine facettenreiche und unglaublich liebenswerte Persönlichkeit mit einem sehr gewählten und feinen Stil. Durch ihre Authentizität weiß man, woran man bei ihr ist und niemand hat die Männer (bei Mundwerk) so liebevoll und gut "im Griff" wie sie. Ihre Ausstrahlung fasziniert mich immer wieder und es gibt sehr viel zu lachen mit ihr. Die beste Gesangskollegin, die man sich wünschen kann."

"Die lachende Rebellin. Susanne ist strikt gegen Spießigkeit und kleinbürgerliches Denken. Erklärt das auch gerne offen - lacht dabei aber stets. Ihr rauchiger Alt ist ein echter Ohrenschmaus."

"Sie hat der Barbershop-Welt bewiesen, dass man auch als gemischtes Quartett erstklassig klingen kann. Im Quintett ist das übrigens genauso."

"Faszinierend wie Susanne zwischen tiefer Frauenstimme und hoher Männerstimme je nach Bedarf nahtlos wechselt: so geht Alt!"
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü